Portugal/Alentejo 

134 ha große Farm für ökotouristische Nutzung zu verkaufen. 

Das Alentejo (Land hinter dem Tejo) ist die größte und bevölkerungsärmste Region in Portugal. Es erstreckt sich mit seinen sanften Hügeln, Getreidefeldern, Pinienbäumen, Olivenhainen, Weinbergen und Korkeichenwäldern von der Algarve im Süden bis hinauf zum Tejo-Tal. Zwischen fruchtbarem Grasland, auf dem Schafe und Ziegen weiden, leuchten die weißen Dörfer und Städte, in denen das Leben seinen eigenen, ruhigen Gang geht.

Diese, größtenteils mit ca. 20 Jahre alten Pinien bepflanzte Farm, eignet sich aufgrund ihrer exponierten Lage zur touristischen Nutzung, inmitten des Nationalparks Guadiana Tal. Solche touristischen Investitionen werden großzügig durch EU-Förderprogramme unterstützt. Informationen stehen auf der offiziellen Webseite des portugiesischen Tourismusministeriums.

Bitte fragen Sie uns nach den Details. 

Es befinden sich vier alte Gebäude auf dem 1,3 Millionen Quadratmeter grossen Gelände, welches direkt am Grenzfluss zwischen Portugal und Spanien liegt. Der in Portugal berühmte und viel besuchte Wasserfall 'Pulo do Lobo' ist besonders in den regenreichen Monaten Oktober bis März ein Naturschauspiel, das man direkt vom Grundstück aus beobachten beobachten kann. Aufgrund der Lage im Nationalpark verbieten sich Massentourismusprojekte. Ökotourismus, in Verbindung mit Landwirtschaft und Viehhaltung (Schafe oder Ziegen) ist jedoch im begrenzten Rahmen möglich. Mit unserer reichen Portugalerfahrung, seit 1981, sind wir ernsthaften Kaufinteressenten gerne bei der Klärung der Möglichkeiten behilflich.                        

Der Verkaufspreis beträgt 700.000 €

Distanzen: Faro/Algarve internationaler Flughafen 100 km, Kreisstadt Mertola 20 km, Distrikt-Hauptstadt Beja 30 km, Alqueva Staudamm  https://de.wikipedia.org/wiki/Talsperre_Alqueva 40 km, Lissabon 160 km.

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie uns Ihre Anfrage über das Kontaktformular zu!